Konzeption der Realschule

Der Realschulzweig der Erhard-Junghans-Schule ist keine Ganztagesschule.

Aufgaben und Ziele
  • Vermittlung einer abgeschlossenen erweiterten Allgemeinbildung in sechs Jahren
  • Erwerb von vertieften Grundkenntnissen, praktischen Fertigkeiten sowie die Befähigung zur theoretischen Durchdringung lebensnaher Probleme
  • Förderung der Entwicklung von Gesamtpersönlichkeiten
  • Grundlage für praktisch orientierte Berufe mit gehobenen Ansprüchen an Selbständigkeit, Verantwortung und Menschenführung
  • Offenhalten von allen Wegen für weiterführende Schulen - insbesondere Berufskollegs und berufliche Gymnasien

Profil
  • Pflichtbereich (Englisch, Deutsch, Mathematik, Geschichte, Religion, Sport, Kunst, Musik)
  • Orientierungsstufe Kl.5/6; keine Nichtversetzung von 5 nach 6 ; BNT (Biologie-Natur-Technik)
  • Ab Kl.7 zusätzlich Physik, Chemie und Biologie
  • Geografie/Wirtschaftskunde/Gemeinschaftskunde als eigenständige Fächer                                           -
  • Wahlpflichtbereich (Klasse 7 bis 10) als 4. Kernfach
  • Nach Klasse 9 kann der Hauptschulabschluss erworben werden.

Wahlpflichtbereich:
  • Die Schüler haben die Möglichkeit ab Klasse 7 aus den drei Fächern Französisch, Technik und AES (Alltag, Ernährung und Soziales) ein weiteres Fach zu wählen.
  • Das Wahlfach wird durchgehend von Klasse 7 bis 10 dreistündig unterrichtet und gilt als versetzungserhebliches Kernfach
Der Realschulabschluss bietet die Möglichkeit einer Berufsausbildung oder des Erwerbens des Abiturs an einem beruflichen Gymnasium.