Hospitation

Hospitationsangebot der Erhard-Junghans-Schule Schramberg

Gute Schule wächst von unten. Wir wollen, dass Kinder länger gemeinsam lernen und besser individuell gefordert und gefördert werden. Wir bieten die Innovationskraft von zwei erfolgreichen Schulen, die in einer Schulentwicklung von unten versuchen, alle positiven, von den bisher verschiedenen Kollegien erarbeiteten Konzepte zu übernehmen.

Aufgrund der räumlichen Situation ist das Schulleben auf zwei Gebäude aufgeteilt und nach den Schulstufen eingeteilt.

Die ehemalige Graf-von-Bissingen-Schule umfasst die Entwicklungsstufe Klasse 5 bis 7, die ehemalige Realschule Schramberg umfasst die Erfolgsstufe Klasse 8 bis 10.

Die Entwicklungsstufe, welche die Klassenstufen 5 bis 7 umfasst, ist im Gebäude der ehemaligen Graf-von-Bissingen-Schule untergebracht. Es gilt das Klassenlehrerteamkonzept und der Dreiklang bestehend aus individualisierten, kooperativen und lehrerzentrierten Unterrichtsformen. Die Unterrichtsräume wurden zu diesem Zweck so umgestaltet, dass die verschiedenen Unterrichtsformen problemlos umsetzbar sind. So wurden mobile Einzeltische mit Blenden und Regale mit beschreibbarer Rückwand angeschafft. Die organisatorische Konzeption der Klassenlehrerteams – zwei Kollegen für eine Klasse –– ermöglichen eine flexible Unterrichtsgestaltung und eine verbesserte Zuwendung und Betreuung jedes Schülers.

Das Team hat neben der Klassenlehrerteamstunde noch mindestens zwei weitere gemeinsame Stunden im Teamteaching pro Woche. Außerdem soll das Team ca. 80% des Unterrichtes abdecken. Durch diese Konzeption, die bereits in den Ganztagesklassen praktiziert wird, ist eine optimale Betreuung der Schülerinnen und Schüler möglich. Mit dieser optimalen Besetzung sind lernbegleitende Gespräche ein stabilisierender Faktor. Die Schüler arbeiten mit Kompetenzrastern und Checklisten. Mit Hilfe von fachbezogenen Lernportfolios überprüfen und dokumentieren die Schüler ihren individuellen Leistungsstand zunehmend eigenständig.

Im Rahmen des selbstorganisierten Lernens finden Eingangstests und eine Überprüfung des Lernzuwachses statt. Durch Beobachtungsbögen, die für jeden Schüler geführt werden, wird eine regelmäßige Rückmeldung an Schüler und Eltern über Unterrichtsthemen, Selbsteinschätzung und Arbeitshaltung der Schüler ermöglicht. Die Eltern werden auch in dieser Stufe sehr stark eingebunden.


Wir bieten Ihnen Einblicke in

  • die Umsetzung des individuellen Lernens im Unterrichtsalltag der Sekundarstufe an unserer Schule
  • die Erstellung von Unterrichtsmaterialien
  • die Arbeit mit Schülern und Eltern, wir freuen uns auf Ihren Besuch und damit verbundenen Gesprächen und Diskussionen.

Weitere Information zur Hospitation